Belletristik

Der Sommer neigt sich langsam seinem Ende entgegen und da die Tage wieder kürzer werden nimmt man sich eher Zeit für einen guten Schmöker.

Christel Ziermann hat die Neuesten für Sie ausgewählt:

 

Bentow, Max: Das Porzellanmädchen

Sie ist jung, schön und erfolgreich - die gefeierte Thriller-Autorin Luna Moor. Niemand ahnt, dass sich hinter der makellosen Fassade Abgründe auftun. Denn als heranwachsendes Mädchen war Luna verschleppt worden und entkam nur knapp dem Tod. Nun kehrt sie zurück in das Haus im Wald, das einst ihr Gefängnis war.

 

Bergmann, Renate: Besser als Bus fahren

Man muss das Leben genießen, solange man noch krauchen kann. Meine Freundin Gertrud spricht ja schon seit Jahren von Busfahrten und Cluburlaub! Die spinnt doch! Da pullern die Kinder ins Wasser, und man muss den ganzen Tag Ententanz machen. Nicht mit Renate Bergmann - die Online-Omi sticht in See.

 

Castillo, Linda: Böse Seelen

Polizeichefin Kate Burkholder wird in eine abgelegene Amisch-Gemeinde gerufen, um dort undercover zu ermitteln. In dem kleinen Ort soll es nicht mit rechten Dingen zugehen. Drei Mitglieder der Amisch-Gemeinde sind verschwunden und jetzt hat man die fünfzehnjährige Rachel Esh tot aufgefunden.

 

Chirovici, E.O.: Das Buch der Spiegel

Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Flynn schreibt über die Ermordung des Berühmten Professors Joseph Wieder, welche nie aufgeklärt wurde. Wird der unheilbar erkrankte Autor den Mord gestehen oder den Täter enthüllen? Da der Text abrupt endet, will Katz den Autor kontaktieren. Doch er kommt zu spät.

 

Eggers, Dave: Bis an die Grenze

Josie weiß gerade nicht mehr weiter. Alleinerziehend mit zwei Kindern, ohne Einkommen, nachdem sie gerade ihre Zahnarztpraxis hat schließen müssen, versetzt ein Anruf ihres Exmannes sie in Panik. Spontan nimmt sie Reißaus, fliegt mit beiden Kindern nach Alaska, mietet ein Wohnmobil und versucht, sich in der Wildnis neu zu finden.

 

Foer, Jonathan Safran: Hier bin ich

Dies ist ein meisterhafter Roman über das Auseinanderbrechen einer Familie. In nur vier Wochen gerät die Welt von Julia und Jacob Bloch und ihren drei heranwachsenden Söhnen aus den Fugen.

 

Fouchet, Lorraine: Ein geschenkter Anfang

Lou und Jo - das war die große Liebe. Doch Lou, ein Paradiesvogel auf der kleinen bretonischen Insel und von allen geliebt, ist tot. Ihrem Jo hinterlässt sie ein ungewöhnliches Testament: Er soll dafür sorgen, dass ihre erwachsenen Kinder endlich glücklich werden. 

 

Fuller, Claire: Eine englische Ehe

Ingrid hat für ihren Mann, den Literaturprofessor und bewunderten Schriftsteller, alles aufgegeben, was ihr wichtig war. Doch statt ihn mit ihren Gedanken und Sehnsüchten zu konfrontieren, schreibt sie ihm Briefe, die sie in seiner Bibliothek versteckt. Bis sie eines Tages spurlos verschwindet ...

 

Hoger, Hannelore: Ohne Liebe trauern die Sterne

Sie ist eine der beliebtesten deutschen Schauspielerinnen. Unzählige Rollen hat sie verkörpert - und blieb doch immer sie selbst. Jetzt erzählt sie zum ersten Mal ausführlich aus ihrem Leben.

 

Kessel, Julie von: Altenstein

1945 ist das Leben in Ostpreußen zu Ende. Agnes von Kolberg hat ihren Mann verloren, zwei Güter, aber nicht ihren pragmatischen Lebensmut. Sie beginnt mit zehn Kindern im Westen neu. Schnörkellos und mit großer Unmittelbarkeit erzählt die Autorin von der engen Verbundenheit und vom Zerfall einer Familie.

 

Korn, Carmen: Töchter einer neuen Zeit undZeiten des Aufbruchs

Vier Frauen, zwei Weltkriege, hundert Jahre Deutschland: Carmen Korn verwebt deutsche Vergangenheit mit vier bewegenden Frauenleben. Sie erzählt in ihrer Jahrhundert-Triologie die Geschichte einer Generation, die Geschichte eines Jahrhunderts.

 

Minato, Kanae: Geständnisse

Die kleine Tochter der Lehrerin Yuko Moriguchi ist ertrunken. Ein tragischer Unfall, wie es scheint. Kurz darauf tritt Moriguchi mit einem erschütternden Geständnis vor ihre Klasse und setzt damit unter den Jugendlichen ein tödliches Drama in Gang.

 

Morrison, Toni: Gott, hilf dem Kind

Lula Ann ist solch ein tiefschwarzes Baby, dass ihre Mutter bei der Geburt fast zu Tode erschrickt und der Vater die junge Familie sofort verlässt. Aus Angst vor rassistischen Übergriffen, lehrt die Mutter dem Kind Gehorsam und Unterwürfigkeit. Doch die heranwachsende Tochter rebelliert gegen die verordnete Angepasstheit und geht ihren eigenen Weg.

 

Poznanski, Ursula: Schatten

Ein Mann, grausam zugerichtet in seiner Wohnung. Eine Hebamme, ertränkt in einem Bach - zwei Fälle, die Beatrice Kaspary als Ermittlerin im Dezernat Leib und Leben der Polizei Salzburg lösen muss. Der vierte Fall für Beatrice Kaspary und Florin Wenninger.

 

Sahler, Martina: Die Stadt des Zaren

Zar Peter setzt im Mai 1703 den ersten Spatenstich. Er will eine Stadt nach westlichem Vorbild bauen: Sankt Petersburg. Ein monumentales Vorhaben, das Aufbruch und Abenteuer verheißt. Aus allen Himmelsrichtungen reisen die Menschen an. Auch die deutsche Arztfamilie Albrecht ...

 

Sawatzki, Andrea: Ihr seid natürlich eingeladen

Eine rauschende Hochzeit im eigenen Garten, eine laue Sommernacht und dazu ihr glücksstrahlender Sohn Rolfi. So stellt Gundula sich das vor. Dass ihre Schwiegertochter den gewöhnungsbedürftigen Namen Candy trägt? Kleinigkeit. Dass sie aus L.A. kommtund kein Wort Deutsch spricht? Nobody is perfect. Aber Candys Vater Reginald und seine schrille Begleitung sind dann doch eine Herausforderung zu viel für die weltoffenen Bundschuhs ...

 

Slaughter, Karin: Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben.

 

Strunk, Heinz: Jürgen

Jürgen Dose lebt in Hamburg. Er hat es auch sonst nicht immer leicht gehabt im Leben. Sein Job im Parkhaus verlangt ihm viel ab, trotzdem ist das Glas für ihn immer halb voll.

Und er glaubt daran, dass er es eigentlich ganz gut getroffen hat. Um es mal deutlich zu sagen: Jürgen ist ein ganz armer Willi - nur weiß er das nicht.

 

Wood, Charlotte: Der natürliche Lauf der Dinge

Verla und Yolanda finden sich eingesperrt inmitten der australischen Halbwüste wieder. Gemeinsam mit acht anderen, jungen und attraktiven Frauen werden sie Wärtern streng beaufsichtigt und gepeinigt. Warum sind sie hier und wer sind die anderen? Erst nach und nach begreifen die Frauen, warum sie verschleppt wurden. Dass sie Teil eines perfiden Plans sind.

 

Zaimoglu, Feridun: Evangelio

Anno Domini 1521: Martin Luther ist auf die Wartburg gebracht worden und in die Mönchszelle zurückgekehrt. Ausgerechnet ein katholischer Landsknecht soll ihn, den Geächteten, auf Befehl des Kurfürsten vor Anschlägen auf Leib und Leben schützen. Doch die Anfechtungen des alten Feindes, des Satans, stellen eine noch größere Gefahr dar.